Die Pflegekomponente gestaltet sich wie folgt:
  • Erhöhte Rente bei Pflegebedürftigkeit zum Rentenbeginn
  • Erhöhte Rente bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit im Rentenbezug

Im Pflegefall oder ab 3 Behinderungen zahlt der Versicherer die doppelte volldynamische Rente. Hinzu kommen dann jedes Jahr die Rentensteigerungen von 2,30 Prozent!

 
  

Rente PLUS-
deutlich mehr Geld im Pflegefall

Dieses neue Produkt kombiniert ihre Rentenversicherung mit einem integrierten Pflegeschutz. Die Rente Plus leistet bis zur doppelten Rentenhöhe und kommt ganz ohne Gesundheitsprüfung aus.

Bei Pflegebedürftigkeit zum Rentenbeginn oder auch bei Eintritt während des Rentenbezuges tritt die erhöhte Leistung der Rente Plus in Kraft. Sie leistet ab 3 Behinderungen ca. die doppelte dynamische Gesamtrente zum vereinbarten Rentenbeginn und trägt so zur Finanzierung der Pflegekosten bei. Ein Pflegefall gilt als bereits erreicht, wenn die versicherte Person nicht in der Lage ist, auch bei Einsatz technischer oder medizinischer Hilfsmittel eine der nachfolgend genannten Verrichtungen auch bei Einsatz technischer oder fremder Hilfsmittel ohne fremde Hilfe zu bewältigen: Mobilität, An- und Auskleiden, Einnehmen von Mahlzeiten oder Getränken, Körperpflege, Baden und Duschen, Verrichten der Notdurft. Die Überprüfung erfolgt unabhängig vom Gesetzgeber.

Beim Vertragsbeginn gibt es keine Altersbegrenzung, die Laufzeit muss jedoch mindestens 10 Jahre betragen.

 

Private Vorsorge- immer wichtiger!

Immer weniger Beitragszahler müssen in der gesetzlichen Rentenversicherung die Altersrente von immer mehr Rentnern finanzieren. Bereits heute ist absehbar, dass in 2030 auf zwei Beitragszahler ein Rentner kommen wird. Die daraus entstehenden finanziellen Lücken werden ständig größer. Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand und sichern Sie sich Ihren Lebensstandard auch im Alter.

Pflegefall im Alter- ein Thema?

Über 50 % der Deutschen haben Angst davor, im Alter zum Pflegefall zu werden. Zu Recht, denn Pflege wird auch in Zukunft immer mehr zum Thema. Jeder dritte Deutsche wird in 2020 älter sein als 60 Jahre. Weiterhin wird die Zahl der Pflegebedürftigen in den nächsten 20 Jahren in Deutschland um knapp 60 % steigen. Legen Sie heute den Grundstein, um auch im Pflegefall versorgt zu sein!

Begrenzte finanzielle Mittel effektiver nutzen

Wollen Sie im Alter gut abgesichert sein? Oft reichen die Mittel jedoch nicht aus, um sämtliche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Ab sofort können Sie Ihre Altersvorsorge mit einem ebenfalls notwendigen Pflegeschutz ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand in der Ansparphase verzahnen. Sogar ohne Gesundheitsprüfung!

Die Lösung für Sie:
Rente PLUS

Mit Rente PLUS erhalten Sie eine Altersrente und sichern sich zugleich den Anspruch auf eine erhöhte Rente im Pflegefall.

Ihre erhöhte Rente bei Pflegebedürftigkeit

Sind Sie zum Rentenbeginn pflegebedürftig oder werden Sie während des Rentenbezugs zum Pflegefall, erhöht sich auf Antrag Ihre vereinbarte Rentenzahlung.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • ein Beitrag – zwei Absicherungen
  • erhöhte Rente bei Pflegebedürftigkeit zum Rentenbeginn und während des Rentenbezugs
  • Leistung der erhöhten Rente schon ab 3 Pflegemerkmalen
  • Kapitaloption für maximale Flexibilität:
    Flexible Auszahlungen während des Rentenbezugs möglich
  • Lebenslange Rentenzahlung- auch bei der erhöhten Rente
  • bedarfsgerechte Absicherung für den Todesfall obligatorisch enthalten, die eingezahlten Beiträge werden in der Ansparphase erstattet
  • Rente PLUS ist mit allen steuerlichen Vorteilen möglich als

    • Direktversicherung/ Gehaltsumwandlung
    • Riester-Rente
    • Basis-Rente
    • Privat-Rente
  
HPVK Assekuranzmakler GmbH Neuer Wall 10 20354 Hamburg T. 040 / 644 23 160 eMail / Kontaktformular